HAUS in Klosters, Scuol und Sent

Download Flyer (Zeit- und Ortsangaben, Eintrittpreise) 

Download Katalog (Hintergrundinformationen)

Kurzbeschreibungen zu: KONZERTE

"Hausmusik" im Atelier Bolt in Klosters ist ein "concert promenade": Das Publikum hört verschiedene Stücke in verschiedenen Räumen. Die Kunstausstellung "Hausbesuch" lädt vor und nach dem Konzert ein, länger zu verweilen. Die Hörsituationen in "Architekturmusik" / "Lit Marveil" in Scuol (Fundaziun Nairs) und Sent (Grotta da Cultura) sind experimentell und ungewohnt: Einmal singt ein/e SängerIn solo für jeden einzelnen Gast, einmal trägt das Publikum Kopfhörer.

ARCHITEKTUR: SCHNEESCHUHTOUR (Maiensäss, Klosters) und DORFFÜHRUNG (Sent)

So nahe die beiden Dörfer liegen, die Architektur ist doch sehr verschieden. Die beiden Führungen erlauben einen einmaligen Vergleich und führen gleichzeitig in die Vergangenheit der beiden Talschaften. Für die Besichtigungstour des Valser Maiensäss sind Schneeschuhe obligatorisch. Sie können bei Gotschnasport gemietet werden. 

WORKSHOP

Aus Hausgeräten selbst Instrumente bauen, damit musizieren und so auf spielerische Weise einen Zugang zu zeitgenössischer Musik erhalten: Der Workshop im Atelier Bolt ist ein Angebot für Jung und Alt.

GESPRÄCH / PRÄSENTATION

Die Fundaziun Nairs und das Atelier Bolt präsentieren ihre Arbeit "jenseits" des Vereina-Tunnels. Reise-zeitlich ist das Unterengadin näher an Klosters als Davos. In den Köpfen aber ist immer noch der Berg dazwischen. Dieser Austausch soll anregen, über Vorstellungen und Perspektiven nachzudenken.

HÖRSPAZIERGANG

Fledermäuse "sehen" mit den Ohren - Menschen trainieren ihr Hören vor allem für Sprache. Die Tal-Terrasse von Sent lädt ein, Geräusche in nächster Nähe und solche aus grosser Ferne zu hören und eine Stunde lang spielerisch "räumliches Hören" auszuprobieren. Gutes Schuhwerk mitbringen!

KULTURTAGE

Der 28. Februar und 1. März eignen sich für "Kulturtage": Das Programm führt an besondere architektonische Orte und zu ungewohnten Hörerlebnissen und lässt einen Austausch mit den Künstlern zu.